Das Portal der sozialen Sicherheit verwendet Cookies, um die Website benutzerfreundlicher zu gestalten.

Weitere Informationen × Weiter

Zum Inhalt dieser Seite

Flexi-jobwerknemers en horeca overuren

Vanaf 1 december 2015 worden twee nieuwe maatregelen van kracht die tot doel hebben de loonkost in de horecasector te verlagen, namelijk de invoering van zogenaamde 'flexi-jobs' met toepassing van een bijzondere patronale bijdrage en de mogelijkheid om in de 'horeca overuren' te presteren vrij van sociale bijdragen. Deze systemen genieten eveneens van een vrijstelling van belastingen.

Vanaf 1 januari 2018 wordt het systeem van de  'flexi-jobs' uitgebreid zowel wat betreft de personen die flexi-arbeid kunnen verrichten als wat betreft de sectoren die van dit systeem gebruik kunnen maken.

De wet van 1 april 2022 verbiedt expliciet de tewerkstelling van een werknemer via een uitzendkantoor als flexi-werknemer bij een gebruiker waar hij reeds tewerkgesteld is met een gewone arbeidsovereenkomst.

Schließlich ist ab dem 1. Januar 2024 neben einer Ausweitung des Geltungsbereichs auch vorgesehen, dass Sektoren beschließen können, dem System beizutreten, und dass Sektoren, die vor dem 1. Januar 2024 keine Flexi-Arbeitnehmer beschäftigen konnten, beschließen können, den Geltungsbereich zu verlassen.

Darüber hinaus wurde ein rechtlicher Rahmen zur Bekämpfung des Missbrauchs des Flexi-Job-Systems und seiner unsachgemäßen Nutzung geschaffen.

Flexi-job

Werkgevers

Algemeen

Alle werkgevers uit de horecasector en de uitzendkantoren voor de werknemers die ze ter beschikking stellen van een gebruiker uit de horeca, kunnen van dit systeem gebruik maken.

Vanaf 1 januari 2018 wordt het systeem van de flexi-arbeid uitgebreid tot volgende sectoren, ook voor de uitzendkantoren voor de werknemers die ze ter beschikking stellen van een gebruiker uit een van deze sectoren:

  • 118 - enkel de broodbakkerijen die bijdragen aan het 'Waarborg- en sociaal fonds voor de bakkerij, banketbakkerij en consumptiesalons bij een banketbakkerij'
  • 119 - handel in voedingswaren
  • 201 - zelfstandige kleinhandel
  • 202 - kleinhandel in voedingswaren
  • 202.01 - middelgrote levensmiddelenbedrijven
  • 311 - grote kleinhandelshandelszaken
  • 312 - warenhuizen
  • 314 - kappersbedrijf en de schoonheidszorgen .

(*) Deze NACE-codes worden retroactief toegevoegd vanaf 1 januari 2023.

  • 118 - enkel de ondernemingen met NACE-code 47242 - detailhandel in chocolade en suikerwerk in gespecialiseerde winkels
  • 9,93 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,76 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 10,69 EUR pro Stunde vom 1. Januar 2022 bis 28. Februar 2022;
  • 10,13 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,78 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 10,91 EUR pro Stunde vom 1. März 2022 bis 30. April 2022;
    • mit Ausnahme der künstlerischen, künstlerisch-technischen und künstlerisch-unterstützenden Funktionen, die Tätigkeiten im Sinne des Gesetzes vom 16. Dezember 2022 zur Einrichtung der Kunstarbeitskommission und zur Verbesserung des sozialen Schutzes der Kunstschaffenden umfassen
  • 330 - die paritätische Kommission für Gesundheitseinrichtungen und -dienste 
    • und öffentlichen Einrichtungen und Diensten des öffentlichen Gesundheitswesens, die durch einen der folgenden NACE-Codes gekennzeichnet sind 
    • mit Ausnahme von Funktionen, die Aufgaben umfassen, die in den materiellen Anwendungsbereich des koordinierten Gesetzes vom 10. Mai 2015 über die Ausübung von Gesundheitsberufen fallen.

Vanaf 1 januari 2023 wordt het systeem van de flexi-arbeid uitgebreid tot volgende sectoren, ook voor de uitzendkantoren voor de werknemers die ze ter beschikking stellen van een gebruiker uit een van deze sectoren:

  • 223 - het nationale paritair comité voor de sport 
  • 303.03 - het paritair subcomité voor de exploitatie van bioscoopzalen
  • 304 - het paritair comité voor het vermakelijkheidsbedrijf, met uitsluiting van artistieke, artistiek-technische en artistiek-ondersteunende functies die activiteiten omvatten zoals bepaald door de wet van 16 december 2022 tot oprichting van de Kunstwerkcommissie en tot verbetering van de sociale bescherming van kunstwerkers
  • 330 - het paritair comité voor de gezondheidsinrichtingen en -diensten  en de openbare instellingen en diensten van de publieke zorgsector en aangegeven met een van de NACE-codes hieronder  met uitsluiting van functies die taken omvatten behorend tot het materiële toepassingsgebied van de gecoördineerde wet van 10 mei 2015 betreffende de uitoefening van de gezondheidszorgberoepen.
  • 86109 - Sonstige Krankenhaustätigkeiten
  • 86210 - Arztpraxen für Allgemeinmedizin
  • 86220 - Spezialisten (*)
  • 86230 - Zahnärzte (*)
  • 86901 - Tätigkeiten von medizinischen Labors
  • 86903 - Krankenbeförderung
  • 86905 - Ambulante Rehabilitationstätigkeiten
  • 86906 - Pflegetätigkeiten
  • 86907 - Hebammen (*)
  • 86909 - Sonstige Tätigkeiten im Bereich der menschlichen Gesundheitspflege, a.n.g.
  • 87101 - Tätigkeiten von Alten- und Pflegeheimen
  • 87109 - Sonstige stationäre Pflegeeinrichtungen
  • 87203 - Stationäre Einrichtungen zur Betreuung von Personen mit psychiatrischen Problemen (*)
  • 87205 - Beschütztes Wohnen für Personen mit psychiatrischen Problemen (*)
  • 87301 - Altenheime
  • 87302 - Pflegeresidenzen für ältere Menschen
  • 88102 - Tages- und Betreuungszentren für ältere Menschen (*)

(*) Diese NACE-Codes werden rückwirkend zum 1. Januar 2023 hinzugefügt.

Vanaf 23 april 2023 wordt daar de detailhandel in artisanale chocoladeproducten in gespecialiseerde winkels aan toegevoegd:

  • 118 - paritätische Kommission für die Lebensmittelindustrie, nur Unternehmen mit dem NACE-Code 47242 - Einzelhandel mit Schokolade und Süßwaren in Fachgeschäften

De bijdrage van 25,00 % geldt voor het volledige loon (inbegrepen het vakantiegeld) dat aan de flexi-jobwerknemers verschuldigd is.

  • 112 - paritätische Kommission für Autowerkstätten für Arbeitgeber, die ausschließlich der Arbeitgeberkategorie 064 angehören; 
  • 320 - paritätische Kommission für Beerdigungsunternehmen (PK 320) für Arbeitgeber, die ausschließlich der Arbeitgeberkategorie 320 angehören; 
  • 132 - paritätische Kommission für Unternehmen der technischen Landwirtschaft und des technischen Gartenbaus, paritätische Kommission 144 für Landwirtschaftsbetriebe und n paritätische Kommission 145 für Gartenbaubetriebe, nur für Arbeitgeber, die einer der folgenden Kategorien angehören:
    • 093 / 193 / 293 / 094 / 194 / 294 / 494 / 594
  • 200 - paritätische Kommission für Angestellte mit NACE-Hauptcode beim LSS 85.531: Fahrschulen in Kombination mit den folgenden Arbeitgeberkategorien:
    • 010 / 210
  • 323 - paritätische Kommission für Hausverwaltungen, Immobilienmakler und Bedienstete, nur für Arbeitgeber, die zu einer der folgenden Kategorien gehören:
    • 112 / 113 / 037
  • paritätische Kommission für die Lebensmittelindustrie, nur für Arbeitgeber, deren Tätigkeit zu den folgenden Teilsektoren gehört
    • industrielle und handwerkliche Bäckereien, handwerkliche Konditoreien, handwerkliche Speiseeishersteller und Verzehrstuben in handwerklichen Konditoreien (118.03)
    • Brauereien und Mälzereien (118.07)
    • Getränkeindustrie (118.08)
    • Gemüseindustrie (118.09)
    • Obstindustrie (118.10)
    • Fleischwarenindustrie (118.11)
    • Molkereiprodukte (118.12)
    • Schokoladenfabriken - Zuckerbäckereien (118.14)
    • Kartoffelverarbeitende Industrie (118.21)
    • Kartoffelschälbetriebe (118.22)

in Kombination mit den folgenden Arbeitgeberkategorien:

  • 048 / 051 / 052 / 258 / 848

Im Abschnitt „Beschäftigung - Informationen“ wird ein neuer Bereich geschaffen, um die Aktivität in einem dieser Teilsektoren anzugeben.

  • 140.05 - Paritätische Unterkommission für Umzüge, nur für Arbeitgeber, die der Arbeitgeberkategorie 084 angehören; 
  • 140.01 - Paritätische Unterkommission für Busse und Reisebusse, nur für Arbeitgeber, die der Arbeitgeberkategorie 085 angehören; 
  • Der Veranstaltungssektor für Unternehmen, deren NACE-Hauptcode beim LSS einer der folgenden NACE-Codes ist, und nur für Funktionen, die direkt mit der Organisation von Veranstaltungen zusammenhängen

NACE-Codes

  • 90011 Darbietungen von selbständig arbeitenden Künstlern im Bereich der darstellenden Kunst
  • 90012 Darbietungen von Künstlergruppen im Bereich der darstellenden Kunst
  • 90022 Kulissenentwurf und -bau
  • 90023 Spezialisierte Bild-, Beleuchtungs- und Tontechniken
  • 90029 Sonstige unterstützende Tätigkeiten im Bereich der ausführenden Kunst
  • 90031 Schaffende Kunst, mit Ausnahme von unterstützenden Tätigkeiten
  • 90032 Unterstützende Tätigkeiten im Bereich der schaffenden Kunst
  • 90041 Betrieb von Schauspielhäusern, Konzerthallen u. ä.
  • 90042 Betrieb von Kulturzentren und Multifunktionssälen
  • 82300 Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstalter
  • 93199 Organisation von Sportveranstaltungen.
  • 77292 Vermietung und Leasing von Fernsehgeräten und anderen Audio- und Videogeräten
  • 77293 Vermietung und Leasing von Geschirr und Gläsern, Küchen- und Tischgeräten, elektrischen Haushaltsgeräten und anderen Haushaltsgegenständen
  • 77392 Vermietung und Leasing von Zelten
  • 77399 Vermietung und Leasing von sonstigen Maschinen, Werkzeugen und Sachanlagen
  • Sonderfall: RettungsschwimmerPrivate oder öffentliche Arbeitgeber für die Arbeitnehmer, die sie als Rettungsschwimmer in öffentlich zugänglichen Schwimmbädern und Badeteichen oder am Strand beschäftigen, und nur für Arbeitnehmer, die einen Rettungsschwimmerschein besitzen.

Der Übersichtlichkeit halber wird das LSS ab dem ersten Quartal 2024 vierteljährlich eine Datei „Anwendungsbereich von Flexi-Jobs“ auf dem Portal veröffentlichen.

(Erläuterung)

Die Regierung hat beschlossen, den Anwendungsbereich des Flexi-Job-Systems ab 2024 zu erweitern. Der Übersichtlichkeit halber wird das LSS ab dem ersten Quartal 2024 vierteljährlich eine Datei „Anwendungsbereich von Flexi-Jobs“ auf dem Portal veröffentlichen. Die Datei enthält drei Registerkarten:

  • Wkgscat ohne Bedingung: Hierunter fallen alle Kombinationen Arbeitgeberkategorie/Arbeitnehmerkennzahl, bei denen Flexi-Jobs ohne zusätzliche Bedingung möglich sind.
  • Wkgscat mit Bedingung: Dazu gehören alle Kombinationen Arbeitgeberkategorie/Arbeitnehmerkennzahl, bei denen Flexi-Jobs unter bestimmten zusätzlichen Bedingungen möglich sind.
  • Statut RS: Dieses enthält alle Kombinationen von Arbeitgeberkategorie/Arbeitnehmerkennzahl, auf die das Statut „RS“ (Rettungsschwimmer/sauveteur) Anwendung finden kann. Wenn der Flexi-Job aufgrund der beiden vorangegangenen Punkte nicht möglich ist, gibt es eine Möglichkeit, die auf dem Vorhandensein dieses sehr spezifischen Statuts beruht.

Darüber hinaus gelten natürlich die anderen Bedingungen (80 %, Rahmenvertrag, Registrierungspflicht...) weiter.

Mögliche Ausdehnung auf Antrag der angeschlossenen Organisationen

Auf Antrag der angeschlossenen Organisationen (Opt-in) und auf der Grundlage eines Königlichen Erlasses (im Prinzip frühestens ab dem 2. Quartal 2024) können die Flexi-Jobs ganz oder teilweise ausgedehnt werden auf

  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber, die unter die paritätische Kommission für das flämische Sozial- und Gesundheitswesen (PK 331) fallen, mit Kinderbetreuung als NACE-Hauptcode beim LSS (8891), oder für Arbeitgeber, die nicht unter das Gesetz vom 5. Dezember 1968 fallen, mit Kinderbetreuung als NACE-Hauptcode beim RSS (8891);
  • den Sektor des offiziellen Bildungswesens und das subventionierte Personal der von der Gemeinschaft subventionierten freien Bildungseinrichtungen
    • der Erfassungsbereich (Arbeitgeberkategorie und/oder NACE-Code) wird später genauer festgelegt, insbesondere, wenn sich angeschlossene Organisationen beteiligen;
  • die Arbeitnehmer und Arbeitgeber des Sport- und Kultursektors, sofern die Arbeitgeber nicht unter das Gesetz vom 5. Dezember 1968 fallen und nur für Arbeitgeber, die einen der NACE-Codes des RSS unter den Codes 93.1 (Sport) oder 90 (kreative Tätigkeiten, Kunst und Unterhaltung) haben
    • der Erfassungsbereich (Arbeitgeberkategorie und/oder NACE-Code) wird später genauer festgelegt, insbesondere, wenn sich angeschlossene Organisationen beteiligen.

Opt-out und Opt-in

Für die Sektoren, die Gegenstand einer Ausweitung des Systems im Programmgesetz sind, können die Sozialpartner auch später noch ganz oder teilweise auf die Zulassung von Flexi-Jobs verzichten (Opt-out).

In allen anderen Sektoren, die (heute oder nach der Ausweitung des Systems) nicht in den Geltungsbereich des Gesetzes fallen und dem Gesetz vom 5. Dezember 1968 über Tarifverträge und paritätische Kommissionen unterliegen, können die Sozialpartner vereinbaren, Flexi-Jobs doch noch ganz oder teilweise zuzulassen (Opt-in) und dann wieder ganz oder teilweise nicht zuzulassen (Opt-out).

Zulassungen (Opt-in) oder Ausschlüsse (Opt-out) werden nur durch einen jährlich zu verabschiedenden Königlichen Erlass wirksam, der am 1. Januar des folgenden Jahres in Kraft tritt. Der Umfang der Zulassungen (Opt-in) und der Ausschlüsse (Opt-out) muss in diesem Königlichen Erlass auf der Grundlage von Kriterien festgelegt werden, die vom LSS überprüft werden können (paritätische Kommission oder paritätische Unterkommission, Arbeitgeberkategorie, NACE-Code ...).

Eine Übergangsmaßnahme sieht vor, dass im Jahr 2024 Zulassungen auf vierteljährlicher statt auf jährlicher Basis möglich sein werden.

Ausschlüsse

In allen Sektoren sind die folgenden Funktionen aus dem Anwendungsbereich von Flexi-Jobs ausgeschlossen:

  • die künstlerischen, künstlerisch-technischen und künstlerisch-unterstützenden Funktionen, die Tätigkeiten im Sinne des Gesetzes vom 16. Dezember 2022 zur Einrichtung der Kunstwerkkommission und zur Verbesserung des sozialen Schutzes der Kunstschaffenden umfassen;
  • die Funktionen, die Aufgaben umfassen, die in den materiellen Anwendungsbereich des koordinierten Gesetzes vom 10. Mai 2015 über die Ausübung von Gesundheitsberufen fallen.

Begrip

Een werknemer die voldoende prestaties verricht heeft bij een andere werkgever, kan tewerkgesteld worden in het kader van een flexi-job. Op het flexiloon dat de werknemer voor deze prestaties krijgt, zijn er geen gewone socialezekerheidsbijdragen verschuldigd, alleen een bijzondere patronale bijdrage van 25,00 %.

De werkgever die iemand met een flexi-job wenst tewerk te stellen, sluit met deze persoon een schriftelijke raamovereenkomst af waarin een aantal algemene zaken worden vastgelegd (een beschrijving van de functies, het overeengekomen loon, ….). Binnen dat kader sluit de werkgever telkens hij de werknemer wil tewerkstellen een flexi-arbeidsovereenkomst af. Het zijn deze flexi-arbeidsovereenkomsten waarvoor een Dimona type 'FLX'-aangifte moet gebeuren en waarvoor een aantal specifieke codes in de DmfA-aangifte  moeten worden gebruikt. Deze flexi-arbeidsovereenkomsten kunnen mondeling (per dag) of schriftelijk zijn, vol- of deeltijds, voor een bepaalde tijd of voor een duidelijk omschreven werk.

De raamovereenkomst is niet vereist voor flexi-jobwerknemers die via een uitzendkantoor worden tewerkgesteld. Dezelfde elementen als in een raamovereenkomst moeten evenwel in de overeenkomst met de uitzendkracht worden opgenomen.

In het kader van een flexi-job heeft de werknemer recht op een loon (flexiloon) en een enkel vakantiegeld van 7,67 % (flexivakantiegeld), dat samen met het loon wordt uitbetaald (bruto is netto aangezien er geen inhoudingen zijn).

Voorwaarden in het kwartaal zelf (T)

Controle PC en DmfA

Het flexiloon  mag, vanaf 1 november 2023, niet lager zijn dan 11,19 EUR per uur en het flexivakantiegeld dus niet lager dan 0,86 EUR per uur (totaal dus 12,05 EUR per uur). Dit doet geen afbreuk aan het feit dat eventueel conventionele toeslagen en/of premies verschuldigd kunnen zijn (zoals toeslag voor nachtwerk, eindejaarspremie, …).

Vroegere minimumbedragen:

Frühere Mindestbeträge:

  • 10,13 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,78 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 10,91 EUR pro Stunde vom 1. März 2022 bis 30. April 2022;
  • 10,33 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,79 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 11,12 EUR pro Stunde vom 1. Mai 2022 bis 31. Juli 2022;
  • 10,54 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,81 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 11,35 EUR pro Stunde vom 1. August 2022 bis 31. Oktober 2022;
  • 10,75 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,82 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 11,57 EUR pro Stunde vom 1. November 2022 bis zum 30. November 2022;
  • 10,97 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 0,84 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 11,81 EUR pro Stunde vom 1. Dezember 2022 bis 31. Oktober 2023.

Ab 1. Januar 2024:

Mindestlohn

Für das Hotel- und Gaststättengewerbe wird der ursprünglich im Gesetz vom 16. November 2015 vorgesehene Flexi-Mindestlohn beibehalten.

In allen anderen Sektoren, einschließlich des Gesundheitswesens, muss der Flexi-Grundlohn mindestens dem Bruttobetrag des für die ausgeübte Tätigkeit geltenden Tariflohns entsprechen. Wurde kein Tarifgehalt festgelegt, muss er mindestens gleich dem DMME sein.

  • Der Arbeitgeber muss sicherstellen, dass der gewährte Flexi-Stundenlohn mindestens dem in einen Stundenlohn umgerechneten Tariflohn auf Monatsbasis oder DMME entspricht.
  • Die Inspektoren werden vor Ort Kontrollen bezüglich des Mindestlohnes durchführen.

Maximaler Lohn

Um zu verhindern, dass spezialisierte Arbeitnehmer, die sehr hohe Stundenlöhne erhalten, Flexi-Jobs ausüben, dürfen die Flexi-Löhne (einschließlich Zulagen, Beiträge und Leistungen) künftig 150 % des für die ausgeübte Tätigkeit geltenden Mindestgrundlohns der jeweiligen Branche oder des DMME nicht überschreiten.

  • Die Inspektoren werden vor Ort Kontrollen bezüglich des maximalen Lohnes durchführen.

Jährliche Steuerobergrenze von12 000,00 EUR

Für Einkünfte aus Flexi-Jobs gilt eine jährliche Steuerobergrenze von 12 000,00 EUR, mit einer Ausnahme für Rentner. Für den Teil, der diesen Betrag übersteigt, gibt es keine Steuerbefreiung mehr.

  • Das LSS prüft, wie ein System ausgearbeitet werden kann, das es den Arbeitnehmern ermöglicht, ihre eigene Situation zu überwachen.
  • Ab dem Jahr 2025 werden die Beträge, die als Flexi-Job-Löhne für Flexi-Job-Beschäftigte in der Karrieredatenbank sichtbar sind, gleichzeitig mit den Lohnabrechnungen aktualisiert.

Gesundheitseinrichtungen und -dienste

Flexi-Job-Beschäftigte haben für Tätigkeiten, die im Rahmen des Gemeinsamen Ausschusses für Einrichtungen und Dienste des Gesundheitswesens (PC 330) oder in einer öffentlichen Einrichtung und einem öffentlichen Dienst des Gesundheitswesens, deren NACE-Code einer der vorgenannten Codes ist, ausgeübt werden, Anspruch auf einen Grundlohn von mindestens 11,49 EUR pro Stunde (nicht indexiert).

Angepasst an die Indexentwicklung wird dieser flexible Mindeststundenlohn ab dem 1. November 2023 14,47 EUR und das flexible Urlaubsgeld 1,12 EUR pro Stunde betragen (d. h. insgesamt 15,69 EUR).

Frühere Mindestbeträge:

  • 14,29 EUR pro Stunde, Flexi-Urlaubsgeld 1,10 EUR pro Stunde, Gesamtlohn 15,39 EUR pro Stunde vom 1 januari 2023 tot 31 oktober 2023.

Om in aanmerking te komen voor een flexi-job in een bepaald kwartaal T, moet de werknemer zowel dat kwartaal T als in kwartaal (T - 3) aan de voorwaarden voldoen.

De prestaties in het kader van een flexi-job openen ook recht op vakantiedagen. Aangezien het flexivakantiegeld betaald wordt samen met het flexiloon, wil dit zeggen dat er op het moment dat de werknemer zo een vakantiedag opneemt, bij de werkgever bij wie hij de flexi-job uitoefent of bij een andere werkgever, er geen loon en evenmin dubbel vakantiegeld moet worden betaald.

 

Voorwaarde in kwartaal (T - 3) behalve als 'gepensioneerd'

  • alle door de werkgever betaalde periodes
    • Flexi-Job-Beschäftigte, die während des Quartals die Möglichkeit bekommen, im Rahmen eines anderen Arbeitsvertrags oder einer statutarischen Einstellung zu arbeiten, können von einem Gleitzeitarbeitsplatz in ein reguläres Arbeitsverhältnis wechseln.
    • Diese Bedingung wird in der DmfA überwacht.
    • Das LSS wird diesbezüglich nachträglich Kontrollen durchführen;
  • en bepaalde niet door de werkgever betaalde periodes van schorsing van de arbeidsovereenkomst, zoals moederschapsrust, adoptieverlof en tijdelijke werkloosheid
    • Diese Zugehörigkeit wird im Lichte der Bestimmungen von Artikel 1.20 des Gesetzes über Gesellschaften und Vereinigungen bewertet.
    • Die Inspektoren werden diese Zugehörigkeit vor Ort kontrollieren;
  • Er darf sich nicht in einer Kündigungsfrist bei diesem Arbeitgeber befinden oder in einer Periode, die durch eine von diesem Arbeitgeber gezahlte Kündigungsentschädigung gedeckt ist;
  • es muss ein System anwendbar sein, das alle Leistungen des Flexi-Job-Arbeitnehmer registriert und verwaltet; dies ist möglich über
    • ein RKS im Falle einer Beschäftigung im Gastgewerbe,
    • oder das alternative System der Anwesenheitsregistrierung, das sich auf eine komplementäre Dimona bezieht und für alle Sektoren offen ist, in denen Flex-Arbeit möglich ist oder
    • über ein elektronisches System der Zeitregistrierung, das auch im Rahmen einer teilzeitlichen Beschäftigung verwendet wird.
    • eine Tages-Dimona mit Angabe des Anfangs- und Endzeitpunktes ist ausreichend, um die Registrierungspflicht zu erfüllen.

 

De aangifte van de flexi-jobs op de DmfA

De werknemer moet bij één of meerdere werkgevers, andere dan de werkgever bij wie de flexi-job wordt uitgeoefend, een volume aan arbeidsprestaties geleverd hebben dat ten minste 80 % bedraagt van wat theoretisch mogelijk is in een voltijdse betrekking. Zowel prestaties in de horeca als in andere sectoren tellen hiervoor mee.

Om na te gaan of er een 4/5de tewerkstelling plaatsvond in (T - 3) wordt rekening gehouden met:

  • 'leerling' in het kader van het alternerend leren,
  • 'jongere' tot 31 december van het jaar dat hij/zij 18 wordt,

Tellen niet mee, de prestaties als:

  • de Controle op het PC gebeurt op het niveau van de DmfA, dus niet op het moment van de Dimona-aangifte
  • voor het PC 118 gebeurt een controle op het PC in combinatie met de werkgeverscategorie 058
  • de zone 'gepensioneerd' op het niveau van de tewerkstellingslijn moet ingevuld worden voor de gepensioneerden
  • Gelegenheitsarbeitnehmer in der Landwirtschaft und im Gartenbau und
  • Flexi-Job-Arbeitnehmer

Deze voorwaarde zal gecontroleerd worden op het moment dat de Dimona aangifte voor de flexi-job ingediend wordt. De Dimona aangifte zal een respons OK (aanvaard zonder warning) of NOT OK (warning 'onvoldoende prestaties' of warning 'laattijdige Dimona') krijgen.

Enkel een DmfA-aangifte voor een periode die volledig gedekt wordt door een Dimona 'FLX' aangifte is toegestaan. Als in de loop van een kwartaal 3 niet-aansluitende Dimona-aangiftes gedaan werden, zal een DmfA-aangifte die loopt van het begin van de 1ste periode tot het einde van de 3de periode, resulteren in een anomalie.

Ook prestaties geleverd onder buitenlandse sociale zekerheid mogen in aanmerking genomen worden voor de berekening van de prestaties (T - 3). De RSZ zal die uiteraard niet kunnen vaststellen op het moment van de Dimona. De werkgever zal in dat geval de nodige bewijzen aan de RSZ moeten bezorgen.

Let op: een aangifte in de Dmfa van een flexi-job die niet aan de voorwaarden voldoet, brengt een verhoging met 125 % van het flexiloon met zich mee.

Vanaf 1 januari 2018 wordt het systeem van de flexi-arbeid uitgebreid naar wettelijk gepensioneerden zonder tewerkstellingvoorwaarden (T - 3). Personen die een 'overgangsuitkering' genieten worden niet beschouwd als 'gepensioneerd'.

Hinweis: Eine Meldung eines Flexi-Jobs in der DmfA, der nicht den Bedingungen entspricht, führt zu einer Erhöhung des Flexilohns um 125 %.

 

Zusätzliche Leistungsbedingung für die Ausübung eines Flexi-Jobs ab dem 1. Januar 2024

Verkürzung der Arbeitszeit zwischen (T - 4) und (T - 3)

Personen, die ihr Arbeitsvolumen von 100 % in (T - 4) auf 80 % in (T - 3) reduzieren, dürfen in den beiden Quartalen (T) und (T + 1) keinen Flexi-Job ausüben.

Diese Kontrolle wird auf der Grundlage von Laufbahndaten bei Sigedis in Dimona durchgeführt.

Wenn ein Dimona-Flexi-Job im Quartal (T) eingereicht wird, erfolgt die Kontrolle sowohl für die Differenz zwischen den Quartalen (T - 5) und (T - 4) als auch für die Differenz zwischen den Quartalen (T - 4) und (T - 3);

Kontrolle im Quartal (T - 3) der Beschäftigungsbedingung von mindestens 80 % und

  • wenn der Arbeitnehmer in (T - 3) zu 80 % arbeitet, wird der Leistungsgrad in (T - 4) in Bezug auf (T - 3) und in (T - 5) in Bezug auf (T - 4) kontrolliert.
    • Kontrolle im Quartal (T - 4)
      • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 4) 100 % arbeitet => NOK Arbeitnehmer dürfen in (T) nicht flexi-jobben.
      • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 4) 80 % arbeitet => Kontrolle im Quartal (T - 5).
    • Kontrolle im Quartal (T - 5)
      • Wenn der Arbeitnehmer 80 % arbeitet => OK, da seine Arbeitszeit zwischen (T - 5), (T - 4) und (T - 3) nicht reduziert wurde
      • Wenn der Arbeitnehmer 100 % arbeitet => NOK Der Arbeitnehmer darf in (T) nicht flexi-jobben.
  • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 3) zu 100 % arbeitet, wird der Leistungsgrad in (T - 5) in Bezug auf (T - 4) kontrolliert
    • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 5) und (T - 4) 100 % arbeitet => OK, da seine Arbeitszeit zwischen (T - 5), (T - 4) und (T - 3) nicht reduziert wurde;
    • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 5) 80 % und in (T - 4) 100 % arbeitet => OK, da seine Arbeitszeit zwischen (T - 5), (T - 4) und (T - 3) nicht reduziert wurde;
    • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 5) 100 % und in (T - 4) 80 % arbeitet => NOK Der Arbeitnehmer darf in (T) nicht flexi-jobben;
    • Wenn der Arbeitnehmer in (T - 5) 80 % und in (T - 4) 80 % arbeitet => OK, da seine Arbeitszeit zwischen (T - 5), (T - 4) und (T - 3) nicht reduziert wurde.

Flexi-jobs algemeen

Omdat de flexi-jobs ook sociale rechten met zich meebrengen, werden 2 nieuwe werknemerskengetallen gecreëerd, 2 specifieke looncodes en een aparte prestatiecode voor flexivakantiedagen. Omdat het niet over gewone vakantiedagen gaat, zijn de klassieke prestatie- en looncodes die met vakantiedagen en vertrekvakantiegeld te maken hebben, niet toepasselijk.

Kontrolle PK und DmfA

  • Niet-recupereerbare overuren in de horeca: Het aantal 'niet te recupereren overuren' dat een werknemer op jaarbasis mag presteren in de horeca is verhoogd tot 300 (360 indien de werkgever beschikt over een geregistreerd kassa systeem - GKS), met een maximum van 143 uren per periode van 4 maanden.
  • Vrijwillige overuren horeca: Vanaf het 1ste kwartaal 2018 is het aantal 'vrijwillige overuren' dat kan worden gepresteerd, verhoogd  tot 360 uren bij de werkgevers die in elke plaats van uitbating het GKS gebruiken. Enkel het Europese plafond wordt toegepast (= een maximale arbeidsduur van 48 uur per week, overwerk inbegrepen, per periode van 4 maanden, wat ongeveer neerkomt op een plafond van 174 uren (naar boven afgerond) per 4 maanden voortschrijdend).
  • das Feld ‚Pensioniert‘ auf der Ebene der Beschäftigungszeile muss vom Pensionierten ausgefüllt werden

Kontrolle des Arbeitsverhältnisses mit dem Arbeitgeber, bei dem der Flexi-Jobber bereits beschäftigt ist 

Im Block„Beschäftigung - Auskünfte“ sieht die DmfA ein neues Feld mit dem Begriff FL (Flexi-Job) ab dem ersten Quartal 2024 vor.Diesers Feld ist nur für Flexi-Arbeitnehmer mit einem Flexi-Job-Vertrag auszufüllen, 

  • die in der DmfA als normale Arbeitnehmer gemeldet sind, weil eine späte Dimona Flexi stattfand
    • oder bei dem der Zeitraum in Dimona nicht vollständig mit dem Zeitraum in DmfA übereinstimmt
  • und die alle anderen Voraussetzungen erfüllen, um einen Flexi-Job ausüben zu können.

Diese Tage werden nicht für das Verbot angerechnet, einen Flexi-Job bei dem Arbeitgeber auszuüben, bei dem der Arbeitnehmer bereits in einem anderen Arbeitsverhältnis beschäftigt ist.

 

Werkgevers

De prestaties van flexi-jobs blijven volledig buiten de berekening van de bijdrageverminderingen (µ(glob), µ, ...). Een tewerkstelling als flexi-job kan tijdens het kwartaal samengaan met andere tewerkstellingen bij dezelfde werkgever (bijvoorbeeld als gelegenheidsarbeider).

Voor meer uitleg over de arbeidsrechtelijke aspecten van de flexi-jobs verwijzen we naar de FOD WASO.

 

Overuren horeca

Werknemers

Enkel werkgevers uit de horecasector en de uitzendkantoren voor de werknemers die ze ter beschikking stellen van een gebruiker uit de horeca, kunnen van dit systeem gebruik maken.

 

De aangifte van de overuren op de DmfA

Alle werknemers tewerkgesteld op basis van een voltijdse arbeidsovereenkomst door een werkgever uit de horeca, of door een uitzendkantoor bij een gebruiker uit de horeca, kunnen hiervoor in aanmerking komen, dus ook gelegenheidsarbeiders, flexi-jobwerknemers en studenten aangegeven met een solidariteitsbijdrage.

  • Nicht auszugleichende Überstunden im Gastgewerbe :
    • Die Anzahl der nicht auszugleichenden Überstunden, die ein Arbeitnehmer auf Jahresbasis im Gastgewerbe leisten darf, wurde auf 300 erhöht (360, wenn der Arbeitgeber über ein Registrierkassensystem - RKS verfügt).
    • mit einem Maximum von 143 Stunden je Zeitraum von 4 Monaten.
  • Freiwillige Überstunden im Gastgewerbe:
    • Ab dem ersten Quartal 2018 wurde die Zahl der ‚freiwilligen Überstunden‘, die geleistet werden dürfen, auf 360 Stunden bei Arbeitgebern, die in jeder Niederlassungseinheit ein RKS nutzen, erhöht.
    • Es wird nur die europäische Höchstgrenze angewendet (= maximale Arbeitsdauer von 48 Wochenstunden, einschließlich Überstunden, je Zeitraum von 4 Monaten, was ungefähr einer Höchstgrenze von 174 Stunden (aufgerundet) innerhalb von 4 aufeinander folgenden Monaten entspricht).

Dit Europese plafond is absoluut (dus ook voor de gecombineerde toepassing). Per kwartaal kunnen nooit meer dan 174 overuren worden gepresteerd. De cumulatieve toepassing van beiden types overuren  is ook beperkt tot maximaal 360 uren per kalenderjaar.

Op het loon dat voor de vrijwillige en de niet-recupereerbare overuren betaald wordt, zijn geen bijdragen verschuldigd. De overuren blijven volledig buiten de berekening van de bijdrageverminderingen (µ(glob), µ, ...).

 

Meldung von Überstunden in der DmfA

Het bedrag van het loon en het aantal uren moet op de DmfA worden vermeld met een specifieke loon- en prestatiecode, ook al zijn er geen bijdragen verschuldigd.

Een gevolg van deze nieuwe overurenregeling is dat vanaf het 4de kwartaal 2015, voor alle werknemers uit de horeca sector, (dus ook voor alle voltijdsen ongeacht of zij de hier bedoelde overuren presteren), op de DmfA zowel de dagen als de uren voor alle prestatiecodes  meegedeeld moeten worden (zoals uitzendkrachten, werknemers bij tussenpozen, …).

Deze overuren kunnen alleen aangegeven worden op een tewerstellingslijn met type arbeidsovereenkomst 'voltijds' waarbij het gemiddeld aantal uren per week van de werknemer gelijk is aan het gemiddeld aantal uren per week van de maatpersoon (Q = S).

Voor meer uitleg over de arbeidsrechtelijke aspecten van deze overurenregeling verwijzen we naar de FOD WASO.

Zusätzliche Informationen 1

Zusätzliche Informationen DmfA - Meldung von Flexi-Jobs

In der DmfA werden Flexijobs separat im Block 90012 „Arbeitnehmerzeile“ mit spezifischen Arbeitnehmerkennzahlen angegeben:

  • 050 Typ 0: für Arbeiter, die im Rahmen eines Flexijobs beschäftigt sind
  • 450 Typ 0: für Angestellte, die im Rahmen eines Flexijobs beschäftigt sind

- Im Block 90015 „Beschäftigung Arbeitnehmerzeile“ muss das Enddatum der Beschäftigung angegeben werden, das nicht nach dem letzten Tag des LSS-Quartals liegen kann

- Die Löhne der Flexijobs werden im Block 90019 „Entlohnung der Beschäftigung Arbeitnehmerzeile“ mit folgenden Lohncodes angegeben:

  • 22 für die Flexijob-Löhne
  • 23 für die im Rahmen eines Flexijobs gewährten Prämien und Vorteile, die nicht unmittelbar mit den während des Quartals erbrachten Leistungen in Verbindung stehen

- Die Leistungen der Flexijobs werden im Block 90018 „Leistung der Beschäftigung Arbeitnehmerzeile“ auf gleiche Weise wie die von normalen Arbeitnehmern im Gastgewerbe angegeben. Die Meldung erfolgt immer in Stunden.

  • Ein neuer Leistungscode 15 ist für die Meldung von in Anspruch genommenen Urlaubstagen, die im Rahmen eines Flexijobs erworben wurden, vorgesehen. Der Leistungscode 3 (Zusatzurlaub für Arbeiter) ist auch für Arbeiter möglich, die im Rahmen eines Flexijobs beschäftigt sind.

Für Flexijobs kann keine Ermäßigung von Sozialbeiträgen in Anspruch genommen werden.

  • Die Leistungen Flexijobs bleiben bei der Berechnung des anwendbaren My für die strukturelle Ermäßigung und der Zielgruppenermäßigungen unberücksichtigt
  • Die Löhne für Flexijobs fließen nicht in die Berechnung des Referenzquartalslohns ein
  • Für die Zielgruppenermäßigung „Ersteinstellungen“ wird dennoch das Dienstantrittsdatum des ersten Arbeitnehmers als Datum der Ersteinstellung zugrunde gelegt, sogar dann, wenn er im Rahmen eines Flexijobs eingestellt wurde und die Ermäßigung selbst in Anspruch nehmen kann.