Bestimmte Funktionalitäten sind leider nicht verfügbar, da Ihr Browser das Javascript nicht berücksichtigt.

Mahis - Verwaltung der Vollmachten

03.11.2022: Ende der automatischen Vollmachtserteilung für den Onlinedienst "Vorübergehende Arbeitslosigkeit"

Im Zusammenhang mit der Coronakrise sollte die Antragsstellung bei vorübergehender Arbeitslosigkeit erleichtert werden; aus diesem Grund wurde bei allen Sozialdienstleistern, denen von einem Arbeitgeber bereits eine Vollmacht für die Gruppe "MSR - Arbeitslosigkeit" erteilt wurde, die Gültigkeit dieser Vollmacht vorübergehend auf den Onlinedienst "Vorübergehende Arbeitslosigkeit" ausgeweitet. So wurde auch verfahren, wenn der Arbeitgeber für die Onlinedienstgruppe "Vorübergehende Arbeitslosigkeit" bereits einen anderen Bevollmächtigten ernannt hatte.

Vom 1.1.2023 an wird diese automatische Bevollmächtigung aufgehoben. Der Sozialdienstleister mit einer Vollmacht für die Anwendungsgruppe "Vorübergehende Arbeitslosigkeit" kann dann als einziger Bevollmächtigter des Arbeitgebers auf den Onlinedienst "Vorübergehende Arbeitslosigkeit" zugreifen.

Ein Arbeitgeber kann einem Sozialsekretariat oder einem Dienstleister die Vollmacht erteilen, seinen Personalbestand zu verwalten, Meldungen vorzunehmen und andere Verwaltungsvorgänge für ihn zu erledigen. Mahis ist der gesicherte Onlinedienst, mit dem Sie diese Vollmachten verwalten und einsehen können.

Um Zugriff auf Mahis zu erhalten, müssen Sie sich mit einem der folgenden Identifikationsmittel anmelden:

  • Ihrem elektronischen Personalausweis (eID) oder
  • der itsme-App

Falls Sie noch keinen Zugriff auf die gesicherten Onlinedienste haben, müssen Sie sich zuerst auf diesem Portal registrieren.

Was können Sie in Mahis erledigen?

Als Arbeitgeber, Unternehmen ohne Personal oder Sozialdienstleister können Sie in Mahis zwei Rollen haben:

  • Verwaltung von Vollmachten: In dieser Rolle können Sie Vollmachten erstellen, einsehen oder widerrufen. Sozialdienstleister können außerdem Untervollmachten verwalten.
  • Vollmachten einsehen: In dieser Rolle können Sie nur Ihre Vollmachten einsehen.

Für die Zuweisung dieser Rollen ist der Zugangsverwalter Ihres Unternehmens zuständig. Hierzu nutzt er den Onlinedienst Zugangsverwaltung.

Eine einzige elektronische Vollmacht

Eine Vollmacht wird über ein Bevollmächtigungsschreiben registriert, das sowohl vom Vollmachtgeber als auch vom Bevollmächtigten unterzeichnet werden muss. Eine einzige elektronische Vollmacht gilt für alle Anwendungsgruppen in Mahis.

Als Arbeitgeber oder Unternehmen ohne Personal können Sie einem Sozialdienstleister eine Vollmacht für eine oder mehrere Anwendungsgruppen erteilen. Je nach Art dieser Gruppen können Sie einen oder mehrere Bevollmächtigte für eine Gruppe bestimmen.

Laden Sie die Aufschlüsselung .pdf - Neues Fenster herunter, um zu sehen, welche Dienste in die einzelnen Gruppen fallen.

Die handschriftlich unterzeichnete Bevollmächtigung wird in Ausnahmefällen weiterhin akzeptiert, wenn der Vollmachtgeber keine belgische Unternehmensnummer oder keinen belgischen Personalausweis (eID) hat, mit der er die Bevollmächtigung unterzeichnen kann.

Die genauen Bedingungen für die Nutzung einer handschriftlichen Bevollmächtigung finden Sie in den Handlungsanweisungen für Dienstleister (auf Französisch).pdf - Neues Fenster.

Laden Sie die Bevollmächtigung in der gewünschten Sprache herunter:

Sie benötigen Hilfe?

Wenden Sie sich per E-Mail an den Identifikationsdienst des LSS: idfr@onss.fgov.be.