Was ist einzugeben?

1 - Identifikation der Meldung

Sie sind verpflichtet, die Referenznummer des Arbeitsunfalls aus der Meldung des Sozialrisikos (Szenario 1) und vorzugsweise auch die Aktennummer, die Ihnen der Versicherer mitgeteilt hat, einzutragen, sodass die monatliche Berichterstattung an die Originalmeldung des Unfalls gekoppelt werden kann.

2 - Referenzperiode

Unbedingt auszufüllender Funktionsblock.
Die Definition und Beschreibung der verschiedenen Felder finden Sie im technischen Glossar des Sektors Arbeitsunfälle.

3 - Art des Tages

Unbedingt auszufüllender Funktionsblock.

Dieser Block kann während der Referenzperiode n–mal wiederholt werden.

Die Definition und Beschreibung der verschiedenen Felder finden Sie im technischen Glossar des Sektors Arbeitsunfälle.
Das Feld „Code Art des Tages“ kann alle im Glossar beschriebenen Werte annehmen.

4 - Arbeitsunfälle - garantierter Lohn

Funktionsblock ausfüllen, falls während der Referenzperiode garantierter Lohn gezahlt wurde.

5 - Arbeitsunfälle - angepasste Arbeit

Funktionsblock ausfüllen, falls während der Referenzperiode angepasste Arbeit verrichtet wurde.

6 - Arbeitsunfälle - genauer Lohn

Funktionsblock ausfüllen, falls während der Referenzperiode garantierter Lohn gezahlt wurde oder angepasste Arbeit verrichtet wurde.

Die Definition und Beschreibung der verschiedenen Felder finden Sie im technischen Glossar des Sektors Arbeitsunfälle.

7 - Arbeitsunfälle - verlorene Arbeitsstunden

Funktionsblock ausfüllen für jeden Tag innerhalb der Referenzperiode, an dem ein Ereignis in Verbindung mit dem Arbeitsunfall gelegentlich eintritt (z. B. eine Untersuchung beim Vertrauensarzt des Versicherers) und durch das Lohnverlust erlitten wird.

Die Definition und Beschreibung der verschiedenen Felder finden Sie im technischen Glossar des Sektors Arbeitsunfälle.