Bestimmte Funktionalitäten sind leider nicht verfügbar, da Ihr Browser das Javascript nicht berücksichtigt.
Allgemeine Informationen

Über Dimona

Was ist Dimona?

Die Dimona (Déclaration Immédiate/Onmiddellijke Aangifte – Unmittelbare Beschäftigungsmeldung) ist die elektronische Mitteilung, mit der Arbeitgeber dem LSS jeden Diensteintritt und Dienstaustritt eines Arbeitnehmers melden.

Im Onlinedienst Dimona können Sie:

  • melden, dass ein Arbeitnehmer den Dienst antritt;
  • melden, dass ein Arbeitnehmer aus dem Dienst ausscheidet;
  • melden, dass ein Arbeitnehmer länger oder kürzer arbeitet als vorgesehen.

Was ist der Personalbestand?

Der Personalbestand ist die gesicherte Datenbank der Dimona-Daten. Sie benötigen einen Benutzernamen und ein Kennwort, um den Personalbestand nutzen zu können.

Im Personalbestand können Sie:

  • neue Arbeitnehmer hinzufügen,
  • Arbeitnehmer suchen,
  • Dimona-Meldungen für einen oder mehrere Arbeitnehmer ausführen (Multi-Dimona),
  • Meldungen suchen.

Vorteile für Arbeitgeber

Alle Einrichtungen der Sozialen Sicherheit und verwandten Einrichtungen (z. B. LIKIV (auf Französisch) Neues Fenster und FPD Neues Fenster) erhalten über die Zentrale Datenbank der Sozialen Sicherheit (ZDSS) (auf Französisch) Neues Fenster automatisch die von ihnen benötigten Angaben übermittelt.

Interesse für die Soziale Sicherheit

Dimona ist ein Eckpfeiler bei der Verwaltung der belgischen Sozialen Sicherheit. Die Behörde verwendet die Dimona-Daten unter anderem zu folgenden Zwecken:

  • schnelle Identifikation von Arbeitnehmern,
  • eindeutige und einheitliche Feststellung der Beziehung zwischen einem Arbeitnehmer und einem Arbeitgeber,
  • Zuerkennung von sozialen Vorteilen für Arbeitnehmer.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Dimona-Meldungen fehlerfrei und rechtzeitig ausführen. Falls Sie das nicht tun, können Probleme bei der Zuerkennung von sozialen Rechten für Arbeitnehmer entstehen. Verspätete oder fehlerhafte Meldungen können unter anderem folgende Auswirkungen haben:

  • Arbeiter erhalten ihr Urlaubsgeld zu spät,
  • Familien- oder Geburtsbeihilfen werden verspätet ausgezahlt,
  • Arbeitnehmer erhalten nicht die Ausbildungsschecks, auf die sie Anspruch haben.