Bestimmte Funktionalitäten sind leider nicht verfügbar, da Ihr Browser das Javascript nicht berücksichtigt.
Dateien

Ablaufszenarien

Ablaufszenarien für MSR Arbeitslosigkeit

Dieses Ablaufszenario gilt sowohl für Original- als auch für Änderungs-MSR-Meldungen Arbeitslosigkeit.

Ablaufszenarien für MSR Arbeitslosigkeit

Der Versand der Empfangsbescheinigung (= ONBB) durch den Meldenden ist immer fakultativ.

Situation

Der Meldende 6400 erstellt am 28.04.2007 eine MSR-Datei in der Produktionsumgebung. Die Datei umfasst 4 Meldungen MSR Arbeitslosigkeit. Der Transferpunkt der Sozialen Sicherheit erhält die Datei am 29.04.07 und erstellt eine Empfangsbescheinigung. Bei der Verarbeitung der Daten stellt sich heraus, dass 2 Meldungen blockierende Fehler beinhalten. Dazu wird am 29.04.2007 eine erste Anzeigendatei erstellt, die zwei Anzeigen enthält. Am 02.05.2007 wird eine zweite Anzeigendatei erstellt, die ebenfalls 2 Anzeigen enthält. Der Transferpunkt der Sozialen Sicherheit sendet außerdem die beiden bestätigten MSR-Meldungen im pdf-Format Zurück. Nachdem der Meldende die Anzeigendatei erhalten hat, sendet er eine Empfangsbescheinigung Zurück.

Dateien

Typ Dateiname
Meldung MSR Arbeitslosigkeit FI.WECH.006400.20070428.00001.R
Empfangsbescheinigung FO.ACRF.999999.20070429.00001.R
Anzeigendatei 1 FO.NOTI.999999.20070429.00001.R
Anzeigendatei 2 FO.NOTI.999999.20070502.00001.R
MSR-Meldungen im pdf-Format FO.FPDF.WECH501.NISS0000002.TICKET0000002.R.pdf
FO.FPDF.WECH501.NISS0000004.TICKET0000004.R.pdf
Empfangsbescheinigung FI.ACRF.006400.20070502.00001.R

Zulässige Schemata

Der Meldende muss seine MSR-Meldung gemäß einer zulässigen Schemaversion einreichen. Die Gültigkeit einer Schemaversion ist auf 5 Monate begrenzt, oder anders ausgedrückt: Das Schema von Quartal Q-2 wird einen Monat vor dem Aktivieren der neuen Version von Quartal Q abgeschlossen.