Solidarität

Solidarität ist der zentrale Begriff unseres Sozialversicherungssystems. Solidarität zwischen:

  • Erwerbstätigen und Arbeitslosen;
  • Gesunden und Kranken;
  • Familien mit Kindern und Familien ohne Kinder;
  • Jugendlichen und Senioren;
  • Menschen mit und ohne Einkommen.

Diese Solidarität ist dadurch gewährleistet, dass:

  • Erwerbstätige Menschen Beiträge im Verhältnis zu ihrem Lohn bezahlen müssen;
  • die Finanzierung größtenteils durch die Gemeinschaft erfolgt, d.h. durch alle Bürger gemeinsam;
  • die Gewerkschaften, die Krankenkassen und die Arbeitgeberorganisationen gemeinsam über verschiedene Aspekte des Systems entscheiden.