Ihre Alterspension berechnen in der Selbständigenregelung

Betrag der Pension

Der Betrag der Pension richtet sich unter anderem nach:

  • der Dauer der Berufslaufbahn;
  • der Höhe der Berufseinkommen, die Sie für jedes gültige Jahr Ihrer Berufslaufbahn erhalten haben;
  • Ihrer Familienlage: "Alleinstehende" (60%) oder "Haushalt" (75%).

Eine volle Laufbahn entspricht 14.040 Tagen (=45 Laufbahnjahren).

Für jedes Jahr in der Selbständigenregelung wird ein Pensionsbetrag nach folgender Formel berechnet:

Aufgewertete Berufseinkommen x Koeffizient x Laufbahnbruch x Prozentsatz.

Die Summe dieser Beträge entspricht dem Jahresbetrag Ihrer Alterspension in der Selbständigenregelung.

Wenn Sie die Bedingungen zur Entstehung des Anspruchs auf die Mindestpension erfüllen, wird die Höhe Ihrer Alterspension zudem auf Grund des Pauschalbetrags der Mindestpension und der Dauer Ihrer Laufbahn berechnet.

Nur der vorteilhafteste Pensionsbetrag (entweder auf Grund der Berufseinkommen oder auf Grund der Mindestpension) wird Ihnen gewährt.

Für weitere Informationen über die Berechnung der Alterspension, wenden Sie sich bitte an das LISVS.

Welche Laufbahnjahre werden berücksichtigt?

Sie haben Anspruch auf eine Alterspension als Selbständiger für:

  • jedes gültige Laufbahnjahr als Selbständiger, und
  • die Zeiträume, die einer Berufstätigkeit gleichgestellt werden können (Krankheit, Invalidität, Militärdienst, Studien, fortgesetzte Versicherung, Untersuchungshaft...).

Ein Jahr wird für die Berechnung der Pension nur dann berücksichtigt, wenn Sie die Sozialbeiträge als Selbständiger, die einen Anspruch auf Pension eröffnen, bei Ihrer Sozialversicherungskasse entrichtet haben.