Früher in Pension

Das gesetzliche Pensionsalter liegt in Belgien bei 65 Jahren. Es ist jedoch möglich, früher in Pension zu gehen. Sie können ab 60 Jahren in Pension gehen, wenn Sie bestimmte Voraussetzungen in Bezug auf Alter und Laufbahn erfüllen. Ab 2016 haben Sie beispielsweise einen Pensionsanspruch, wenn Sie 62 Jahre alt sind und eine Laufbahn von 40 Jahren hinter sich haben. Lediglich Personen mit einer langen Laufbahn werden noch im Alter von 60 Jahren in Pension gehen können.

Es gibt auch Regelungen, mit denen Sie noch früher in Pension gehen. Wenn Ihr Ehepartner stirbt und sie mindestens 45 Jahre alt sind, kommen Sie für eine Hinterbliebenenpension in Frage. Ihre Pensionsansprüche werden dann aus der Laufbahn des Verstorbenen abgeleitet.

Werden Sie in einem höheren Alter von Ihrem Arbeitgeber gekündigt? Wenn Sie die erforderlichen Voraussetzungen in Bezug auf Alter und Dienstalter erfüllen, haben Sie Anspruch auf das System der Arbeitslosigkeit mit Betriebszulage (die ehemalige Frühpension). Ihr Arbeitslosengeld wird ferner mit mindestens der Hälfte der Differenz zwischen Ihrem Nettoreferenzlohn und dem Arbeitslosengeld ergänzt. Wenn Ihr Familieneinkommen nach der Kündigung zu niedrig wird, um Ihre Kinder zu unterhalten, bekommen Sie nach 6 Monaten eine Zulage zum Kindergeld.