Laufbahnunterbrechung im Rahmen der Palliativpflege

Als Arbeitnehmer des Privatsektors oder des öffentlichen Dienstes haben Sie die Möglichkeit, eine vollzeitige oder teilzeitige Laufbahnunterbrechung zu nehmen, um einer unheilbar kranken Person im Endstadium jede Art von Hilfe und Unterstützung (medizinisch oder moralisch) zuteilwerden zu lassen.

Die Dauer dieser Unterbrechung (sei es in Vollzeit oder in Teilzeit) beträgt einen Monat, den Sie um einen weiteren Monat verlängern dürfen. Sie erhalten vom LfA eine pauschale monatliche Zulage, die Ihre Einkommenseinbußen verringern soll.

Diese Zeiträume werden nicht vom Guthaben der Laufbahnunterbrechung bzw. des Zeitkredits abgebucht, das Ihnen für Ihre gesamte Laufbahn zur Verfügung steht.