Die Informationen auf dieser Seite werden überprüft.

Aufgrund der 6. Staatsreform ist das belgische Kindergeld seit dem 1. Januar 2019 Sache der einzelnen Regionen. Jede Region hat ihre eigene Regelung und Kinderzulagenkasse. Eine Übersicht über die Regelungen und Links zu den Websites der verschiedenen Kassen/Fonds finden Sie auf der Seite Reform des Kindergeldes auf dem Portal der sozialen Sicherheit.

Kindergeld für Inhaftierte

Was, für wen und wie?

Als inhaftierter Arbeitnehmer haben Sie dieselben Anrechte auf Kindergeld wie ein jeder Kindergeldberechtigter, vorausgesetzt, dass Sie einige Bedingungen erfüllen:

  • Sie müssen innerhalb der 12 Monate vor der Inhaftierung die Bedingungen erfüllt haben, um während 6 Monaten das Basiskindergeld zu erhalten.
  • Sie müssen in einem belgischen Gefängnis oder dem von Tilburg (Niederlande) einsitzen. Wenn Sie in einem ausländischen Gefängnis einsitzen und eine Sondergenehmigung durch den Minister für Soziale Angelegenheiten haben, können Sie auch das Anrecht auf Kindergeld weiter erhalten.
  • Das Kind muss im Moment der Inhaftierung zu Ihrer Familie gehören. Bei Antritt der Haft muss der Kindergeldkasse eine Bescheinigung zugestellt werden. Die Kasse wird eine solche Bescheinigung jedes Jahr bei der Anstalt, in der Sie inhaftiert sind, beantragen.

Weiterhin haben Sie dieselben Anrechte wie in der Regelung des Basiskindergeldes.