Hilfe für Familienmitglieder

Sowohl Arbeitnehmer als auch Selbstständige können mit einer Reihe von Unterstützungsmaßnahmen rechnen, wenn sie die Pflege eines kranken Familienmitglieds übernehmen. 

Arbeitnehmer im privaten und öffentlichen Sektor haben Anspruch auf Urlaub für medizinischen Beistand, wenn sie für ein schwer krankes Familienmitglied bis zum 2. Grad sorgen. Wenn Ihr Familienmitglied unheilbar krank ist und sich in einer terminalen Phase befindet, kommen Sie für einen palliativen Urlaub in Frage.

Möchten Sie als Selbstständiger die Pflege für Ihr Kind mit Behinderung oder ein schwer krankes Familienmitglied übernehmen? Dann können Sie eine Zulage für informelle Pflege (höchstens 12 Monate) und zugleich eine Befreiung von Sozialversicherungsbeiträgen (höchstens 4 Quartale) beantragen. Das fragliche Quartal wird beim Aufbau Ihrer Pensionsrechte jedoch mitgerechnet.