Entsendung von Selbstständigen

Was ist eine Entsendung eines Selbstständigen?

Ein Selbstständiger, der in Belgien sozialversichert ist, kann vorübergehend im Ausland arbeiten, und in Belgien weiterhin sozialversichert sein.

Entsendungen sind nur möglich in:

  • ein EU-Land, den EWR und die Schweiz, oder
  • ein Land, mit dem Belgien ein bilaterales Abkommen abgeschlossen hat, in dem die Entsendung von Selbstständigen vorgesehen ist: jetzt Japan, die Vereinigten Staaten, Montenegro und Serbien.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Sie müssen schon eine Zeit lang als Selbstständiger in Belgien tätig gewesen sein, und
  • Sie müssen im Ausland eine ähnliche Tätigkeit wie in Belgien ausüben.

Weitere Informationen über die Voraussetzungen für eine Entsendung innerhalb der EU, des EWR oder in die Schweiz finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission.

Für eine Entsendung in ein Land, mit dem ein bilaterales Abkommen abgeschlossen wurde, gibt es möglicherweise noch andere Voraussetzungen (z.B. Staatsangehörigkeit). Lesen Sie den Überblick über die Abkommen.

Wie lange darf eine Entsendung dauern?

  • Entsendung in die EU, den EWR und die Schweiz: höchstens 2 Jahre; um höchstens 3 Jahre zu verlängern.
  • Entsendung in ein Land, mit dem ein bilaterales Abkommen abgeschlossen wurde: vom Abkommen abhängig.

Wie beantrage ich eine Entsendung?

Sind Sie Selbstständiger und möchten Sie sich entsenden lassen? Dann kontaktieren Sie den Dienst Internationale Vereinbarungen des Landesinstituts der Sozialversicherungen für Selbständige (LISVS). Wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, übermittelt dieser Dienst Ihnen eine Entsendemeldung. Für Entsendungen innerhalb der EU und des EWR sowie in die Schweiz verwenden Sie das Standardformular des LISVS.

Zur Verlängerung einer Entsendung senden Sie eine E-Mail an Katrijn.DeVos@minsoc.fed.be.