Eine Hinterbliebenenpension mit einer Ruhestandspension kumulieren

Es ist möglich, dass Sie gleichzeitig Anspruch haben auf:

  • eine Ruhestandspension, aufgrund Ihrer eigenen Laufbahn;
  • eine Hinterbliebenenpension, aufgrund des Todes Ihres (ehemaligen) Ehepartners.

In diesem Fall wird die Summe der Ruhestands- und Hinterbliebenenpension grundsätzlich beschränkt auf 55 % des Höchstgehalts der letzten Gehaltstabelle des verstorbenen (ehemaligen) Ehepartners.

Ausnahmsweise ist eine kleinere Ermäßigung möglich, wenn der Gesamtbetrag der Pensionen bestimmte Grenzen nicht überschreitet.