Info

Gegen Ende des zweiten Monats jedes Quartals wird eine neue Version der Anweisungen veröffentlicht. Jede Version umfasst ein Kapitel „Neu in diesem Quartal“. Hier finden Sie eine Übersicht über die neuen Inhalte im Vergleich zum vorherigen Quartal und können Sie die geänderten Abschnitte in den Anweisungen direkt aufrufen.

Die Rubrik „Zwischenzeitliche Anweisungen“ dient dazu, Informationen mitzuteilen, die noch nicht bekannt waren bei der Veröffentlichung der Quartalsanpassung. Wenn Sie in den Anweisungen einen Text lesen, für den anschließend eine zwischenzeitliche Anweisung veröffentlicht wird, finden Sie einen Hinweis dazu über dem Text. Diese Rubrik wird ergänzt, sobald es etwas Neues zu berichten gibt, d. h. nicht zu festen Zeitpunkten. In der Regel werden diese Information in die nächste Quartalsanpassung übernommen. Quartalsanpassung.


Allgemeines

Verantwortlichkeitsbeitrag teilzeitliche Beschäftigung

Das Programmgesetz vom 25.12.2017 (BS vom 29.12.2017) sieht einen neuen Sonderbeitrag vor, der die Arbeitgeber ermutigen soll, ihrer Verpflichtung, unfreiwillig teilzeitlichen Arbeitnehmern zusätzliche Stunden anzubieten, nachzukommen. Dieser Beitrag wird auch fällig, wenn innerhalb eines Jahres ab dem Zeitpunkt, ab dem der Arbeitnehmer eine Einkommensgarantieentschädigung beantragt hat, keine Stunden in derselben Funktion verfügbar waren.

Diese Bestimmung gilt ab dem 01.01.2018, aber der Beitrag wird erst ab dem 01.01.2019 erhoben werden. Weitere Informationen folgen in den DmfA-Anweisungen im weiteren Verlauf des Jahres.


Abstimmung der Leitfaden DMFA - DMFAPPL

Weil sich in der Struktur und der zugrunde liegenden Gesetzgebung der Meldungen DmfA und DmfAPPL viele gemeinsame Elemente befinden, werden die Seiten der beiden Leitfaden allmählich aufeinander abgestimmt werden. Es werden Änderungen vorgenommen, ohne dass eine gesetzliche oder administrative Änderung zugrunde liegt. Inhaltlich verändert sich nichts.

Für dieses Quartal wurden Änderungen vorgenommen an den Seiten über

  • das Personal (allgemeine Zeilen, freiwillige Feuerwehrleute und Sanitäter, Lehrlinge, Praktikanten, Jugendliche, statutarisches Personal des öffentlichen Sektors)
  • der Lohnbegriff (Entlassungsentschädigung, Sachleistungen, Kostenerstattungen, Zuwendungen, Preisnachlässe)
  • Zielgruppenermäßigung Langzeitarbeitssuchende – Berufsübergangsprogramme.

 

 

Änderungen

Arbeitgeber

Umschreibung und Erläuterung der unterschiedlichen Beitragssysteme

Neues Kapitel.

 

 

Die Personen

Kommission

Geringe Vergütungen: Tages- und Jahresbeitrag für 2018.

 

Freiwillige

Tages- und Jahresbeitrag für 2018.

 

KE 499 – bedürftige Jugendliche

Der Grenzbetrag in Bezug auf die Versicherungspflicht bedürftiger Jugendlicher für 2018.

 

Persönliche Assistenten

Infolge der erneuerten Gesetzgebung in Bezug auf die personenbezogene Finanzierung in der Flämischen Gemeinschaft wurde die Aufnahme eng verwandter Personen, die im Rahmen eines ‚persönlichen Assistenzbudgets‘ beschäftigt sind, erweitert auf eng verwandte Personen, die im Rahmen eines ‚Budgets für nicht direkt zugängliche Pflegeleistungen‘ beschäftigt sind (KE vom 12.11.2017 - BS vom 05.12.2017).

 

Freiwilliger Sanitäter oder Freiwilliger des Katastrophenschutzes

Ab dem 01.01.2018 sind für die Entschädigungen für „außerordentliche“ Leistungen für die freiwilligen Sanitäter und Freiwillige des Katastrophenschutzes immer von den Beiträgen zur Sozialen Sicherheit befreit und die Entschädigungen für „nicht außerordentliche“ Leistungen, wenn der Betrag von 1.078,95 EUR pro Quartal (indexiert) nicht überschritten wird (KE vom 17.12.2017 - BS vom 28.12.2017).

 

Seeleute

Integration der Meldung für Seeleute.


 

Lohnbegriff

Sachvorteile

Anpassungen für das Einkommensjahr 2018 der pauschalen Veranschlagung für kostenlose Vorteile aus beweglichen und unbeweglichen Sachen (Bericht FÖD Finanzen - BS vom 26.01.2018). 

Ab 01.01.2018 haben sich die pauschal veranschlagten Beträge für Computer, Telefon, Tablet-PC, Internetanschluss und Telefonabonnement geändert. Neue Gesetzgebung (noch nicht veröffentlicht).

 

Erstattung von Kosten

Die Fahrradentschädigung für Fahrten zwischen dem Wohnort und dem Arbeitsplatz und berufliche Fahrten entspricht 2018 einem Betrag von 0,23 EUR/km und wird ab dem 01.01.2018 auf alle Zweiräder, elektrisch angetriebene motorisierte Zweiräder oder elektrisch angetriebene Speed-Pedelecs erweitert. Neue Gesetzgebung (noch nicht veröffentlicht).

 

Gewinnprämien

Reform der Arbeitnehmerbeteiligung und Einführung der Gewinnprämien (Gesetz vom 25.12.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

Einmalige ergebnisgebundene Vorteile

Arbeitgeber, die zu einem Informations- und Beratungsverfahren in Bezug auf eine kollektive Entlassung mit Unternehmensschließung übergehen, kommen nicht in Betracht (Gesetz vom 25.12.2017 -BS vom 29.12.2017)..

 

Sanfter Übergang

Ältere Arbeitnehmer, die eine weniger belastende Funktion übernehmen oder von einer Vollzeitstelle auf eine 4/5-Stelle wechseln, können zum Ausgleich der damit einhergehenden Lohneinbußen eine beitragsfreie Prämie ‚Sanfter Übergang‘ erhalten (KE vom 09.01.2018 - BS vom 25.01.2018).


Ausschlüsse

Ein zur Verfügung gestelltes Fahrrad (ggf. elektrisch angetrieben) oder ein Speed-Pedelec, einschließlich Fahrradzubehör, wird ab dem 01.01.2018 aus dem Lohnbegriff ausgeschlossen, sofern das Fahrrad oder Speed-Pedelec tatsächlich für die Fahrt zwischen dem Wohnort und dem Arbeitsplatz genutzt wird. Neue Gesetzgebung (noch nicht veröffentlicht).

 

 

Verpflichtungen

Dimona - Anwendungsbereich

Für die freiwilligen Sanitäter (und die Freiwilligen des Katastrophenschutzes) muss eine ‚Dimona in‘ und eine ‚Dimona out‘ in dem Quartal verrichtet werden, in dem sie in der DmfA angegeben wird. Sie werden in der Dimona mit dem ‚Arbeitnehmertyp‘ OHT angegeben. 

 

Dimona – Gelegenheitsarbeit im Horeca-Sektor

Berechnungsgrundlage Gelegenheitsarbeitnehmer im Horeca-Sektor

Verweis auf Horeca@work - 50 days zur Konsultation des Kontingents.

 

Dimona Flexijob

Erweiterung auf Pensionierte (Gesetz vom 25.12.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

 

Sozialversicherungsbeiträge

Beitragsprozentsätze und Lohnermäßigung

Unter dem Einfluss des Taxshift verringert sich der globalisierte Beitragsprozentsatz für Arbeitnehmer der Kategorie 1 und 3 der Strukturermäßigung ebenso wie der Prozentsatz der Lohnermäßigung (Gesetz vom 26.12.2015 - BS vom 30.12.2015); Gesetz vom 16.05.2016 - BS vom 23.05.2016).

 

Beitragssätze und Lastschriftanzeige Jahresurlaub

Im Rahmen der zur Angleichung des Statuts Arbeiter-Angestellte geschlossenen Abkommen verringert sich der Quartalsbeitrag, den Arbeitgeber an das Landesamt für Jahresurlaub (LJU) zahlen, während der jährliche Beitrag (Lastschriftanzeige) unverändert bleibt. Ab dem ersten Quartal 2018 verringert sich der Quartalsbeitrag von 5,61 % auf 5,57 %. Der Beitragssatz für die Lastschriftanzeige Jahresurlaub bleibt unverändert bei 10,27 % (Königlicher Erlass vom 07.06.2015 - BS 16.06.2015).

 

Neuverteilung der Soziallasten

Anpassung des Grenzbetrags des Ausgleichsbeitrags an die Entwicklung des Verbraucherpreisindex.

 

Mit Trinkgeldern bezahlte Arbeitnehmer

Das System der verhältnismäßigen Berechnung der Tagespauschale für einige Teilzeitarbeitnehmer wurde ab dem 01.01.2018 gestrichen (noch nicht veröffentlichte Gesetzgebung).

 

Mit Trinkgeldern bezahlte Arbeitnehmer

Gelegenheitsarbeit in Landwirtschaft und Gartenbau

Gelegenheitsarbeitnehmer im Horeca-Sektor

Neue Gesetzgebung sieht Streichung der jährlichen Sektorindexierungen am 01. Januar vor. Der Minister vergleicht alle zwei Jahre die Entwicklung der pauschalen Tagelöhne mit der Entwicklung der konventionellen Sektorlöhne und passt die Pauschalen durch Ministerbeschluss an. Ab 01.01.2018 ändern sich die Pauschalen anschließend nur noch anhand der Entwicklung des garantierten monatlichen Mindesteinkommens (GGMMI). Die Tabelle mit den Tagesbeträgen der Tagespauschalen, die ab dem 01.07.2017 gelten, wird für das erste Quartal 2018 nicht geändert (noch nicht veröffentlicht).

   

Flexijobs

Erweiterung auf Pensionierte und Einzelhandel (Gesetz vom 25.12.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

 

Sonderbeiträge

Decava - Höchstbeträge Einbehaltungen

Anpassung der Grenzbeträge infolge der Anwendung eines Neubewertungskoeffizienten ab 01.01.2018.

 

Fonds für Existenzsicherheit

Aktualisierung im Rahmen des geänderten Zuteilungsverfahrens PK 201 oder PK 200.

 

Betriebsfahrzeuge CO2

Anpassung des Indexierungskoeffizienten für 2018.

 

Solidaritätsbeitrag Dimona

Anpassung des minimalen Solidaritätsbeitrags an die Entwicklung des Verbraucherpreisindex.

 

Grundbeitrag BSF

Prozentsätze für 2018 (noch nicht veröffentlicht).

 

Sonderbeitrag BSF

Prozentsätze für 2018 (noch nicht veröffentlicht).

 

Solidaritätsbeitrag auf Gewinnprämien

Reform der Arbeitnehmerbeteiligung und Einführung der Gewinnprämien (Gesetz vom 25.12.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

Einmaliger ergebnisgebundener Vorteil

Anpassung an die Entwicklung des Verbraucherpreisindex.


Außergesetzliche Pensionen – 3 %

Anpassung des Betrags „Y“ an die Entwicklung des Verbraucherpreisindex.

-Verdoppelung des geschuldeten Beitragsprozentsatzes (Gesetz vom 25.12.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

Aktivierungsbeitrag

Neuer besonderer Beitrag auf die Löhne für Arbeitnehmer, die von ihrem Arbeitgeber über ein vollständiges Quartal von Leistungen freigestellt sind (Gesetz vom 25.01.2017 - BS vom 29.12.2017).

 

 

Beitragsermäßigungen

Kumulationen harmonisierte Ermäßigungen

Anpassung „Maribel Sozial“-Pauschalen (KE vom 01.06.2016 - BS vom 17.06.2016).

 

Strukturelle Ermäßigung

Anpassung der Pauschalbeträge ‚F‘, der Koeffizienten und der Obergrenze der Niedriglohnkomponente ‚S0‘ infolge der Taxshift-Periode 2018 (Gesetz vom 26.12.2015 - BS vom 30.12.2015; Gesetz vom 16.05.2016 - BS vom 23.05.2016; KE vom 31.05.2016 - BS vom 09.06.2016).

Anpassung der Obergrenze der Niedriglohnkomponente S0 und der Untergrenze der Hochlohnkomponente S1 für die Kategorie 2 der Strukturermäßigung (noch nicht veröffentlicht).

 

Zielgruppenermäßigung für ältere Arbeitnehmer

Ab 01.01.2018 werden die Lohnobergrenzen für den Referenzlohn in absoluten Zahlen festgelegt (Erlass vom 20.02.2017 - BS vom 15.03.2017; Beschluss der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft vom 28.09.2017 - BS vom 08.11.2017).

 

Zielgruppenermäßigung ältere Arbeitnehmer – Flandern

Für die älteren Arbeitnehmer, die während eines vollständigen Quartals keine effektiven Leistungen erbringen, besteht kein Anspruch auf Ermäßigung (Erlass der Flämischen Regierung vom 01.12.2017 - BS vom 14.12.2017).

 

Zielgruppenermäßigung ältere Arbeitnehmer – Brüssel

Zielgruppenermäßigung für ältere Arbeitnehmer - Wallonien

Erläuterung zur Indexierung der Lohnobergrenze.


Zielgruppenermäßigung Langzeitarbeitssuchende - allgemeine Kategorie

Korrektur der Spaltenüberschriften.

Die FOREM stellt keine Arbeitskarten mehr aus (Wallonischer Erlass vom 02.02.2017 - BS vom 16.03.2017; Beschluss der wallonischen Regierung vom 22.06.2017 - BS vom 26.07.2017).

 

Zielgruppenermäßigung Langzeitarbeitssuchende – Aktiva Präventions- und Sicherheitsplan (PSP)

Ab 01.01.2018 werden die Gemeinden für diese Beschäftigungen durch den Innenminister finanziert (KE vom 25.12.2017 - BS vom 18.01.2018).

Streichung der Zielgruppenermäßigung Langzeitarbeitsuchende - Aktiva Präventions- und Sicherheitsplan für eine Beschäftigung in der Region Brüssel-Hauptstadt (Beschluss der Regierung der Region Brüssel-Hauptstadt vom 14.09.2017 - BS vom 21.09.2017).

Streichung der Zielgruppenermäßigung Langzeitarbeitsuchende - Aktiva Präventions- und Sicherheitsplan für eine Beschäftigung im deutschsprachigen Landesteil (Beschluss der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft vom 28.09.2017 - BS vom 08.112017).

 

Zielgruppenermäßigung Jugendliche

Die FOREM stellt keine Arbeitskarten mehr aus (Wallonischer Erlass vom 02.02.2017 - BS vom 16.03.2017; Beschluss der wallonischen Regierung vom 22.06.2017 - BS vom 26.07.2017).

 

Zielgruppenermäßigung Umstrukturierung

Auswirkungen Taxshift auf die Grenzbeträge.

Ab 01.01.2018 werden die Lohnobergrenzen für den Referenzlohn für Personen, die jünger als 30 Jahre sind, und Personen, die 30 Jahre oder älter sind, für eine Beschäftigung im deutschsprachigen Landesteil in absoluten Zahlen festgelegt (Erlass vom 20.02.2017 - BS vom 15.03.2017; Beschluss der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft vom 28.09.2017 - BS vom 08.11.2017).

Die Lohnobergrenze für Arbeitnehmer, die bei der Aufnahme der Beschäftigung mindestens 30 Jahre alt waren, wird auf dieselbe Weise indexiert wie die Lohnobergrenze für die Hoch- und Niedriglohnkomponente für die Sturkturermäßigung S0 und S1.

 

Zielgruppenermäßigung bezuschusstes Vertragspersonal

Ab 01.01.2018 wird für Arbeitnehmer im deutschsprachigen Landesteil die Zielgruppenermäßigung für bezuschusstes Vertragspersonal ohne Übergangsmaßnahmen abgeschafft (Beschluss der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft vom 28.09.2017 - BS vom 08.11.2017).  

 

Maribel Sozial

Anpassung der „Maribel Sozial“-Pauschalen infolge der Taxshift-Periode 2018 (KE vom 01.06.2016 - BS vom 17.06.2016).

 

Arbeitnehmerbeitragsermäßigung Umstrukturierung

Die Lohngrenze für die persönliche Umstrukturierungsermäßigung wird festgelegt auf 1/3 der S1 der Kategorie 2 für Arbeitnehmer, die mindestens 30 Jahre alt sind und die ab dem 01.01.2018 beschäftigt werden. Für die Arbeitnehmer, die mindestens 30 Jahre alt sind und die bereits vor dem 01.01.2018 beschäftigt waren, bleibt die Lohngrenze des 4. Quartals 2007 in Kraft (noch nicht veröffentlicht).


 

Ausfüllen der DmfA

Arbeitnehmerzeile - Begriff Grenzgänger

Auch Angestellte können den Status eines ‚Grenzgängers‘ haben und als solche bezeichnet werden.


DmfA und Capelo

Arbeitnehmerzeile - Identifikationsnummer des Schiffs

Beschäftigungszeile - Personalklasse

Auskünfte Beschäftigungszeile - Anzahl der ausgebauten Urlaubstage von Seeleuten

Leistungscode 101 - Fahrtage und 102 - aufgenommene Urlaubstage

Integration der Meldung für Seeleute.

 

Code Status

Ab dem ersten Quartal 2018 müssen die freiwilligen Sanitäter in der Zone „Status“ mit dem Code VA angegeben werden.

 

Entlohnungscodes – Lohncode 10

Anpassung des als Referenzwert dienenden CO2-Ausstoßes bei der Berechnung des Vorteils. Der Mindestvorteil 2018 erhöht sich auf 1.310,00 EUR (Königlicher Erlass vom 13.12.2017 - BS 19.12.2017); Bekanntmachung Verwaltung der Steuerangelegenheiten – BS 26.01.2018).

 

Meldeweise der Arbeitnehmerleistungen

Durchschnittliche Anzahl der Stunden pro Woche

Flexijob-Arbeitnehmer müssen immer mit Tagen und Stunden angegeben werden.

 

Beschäftigung Auskünfte - Begriff Freistellung von Leistungen

In diesem neuen Feld wird angegeben, ob der Arbeitnehmer im Rahmen einer Zielgruppenermäßigung ältere Arbeitnehmer - Flandern und des Aktivierungsbeitrags von Leistungen freigestellt ist.

 

Beschäftigung Auskünfte - Laufbahnmaßnahme

In dieser neuen Zone wird angegeben, ob der Arbeitnehmer einen Lohnausgleich im Rahmen eines sanften Übergangs erhalten hat.

 

Capelo - Maßnahmen zur Neuverteilung der Arbeitszeit

Die Umschreibung von Code ‚502‘ (Nicht entlohnte Abwesenheit gleichgestellt mit Dienstaktivität) wird auf zeitweilige statutarische Arbeitnehmer und statutarische Praktikanten ausgeweitet, die nicht unter die Regelung der Behördenpension fallen.

 

 

Verschiedenes

Trillium

Aktualisierung.


 

 

Veröffentlichte Gesetzgebung

Sonderbeitrag Risikogruppen

Verlängerung 2017-2018 (KE vom 12.11.2017 - BS vom 28.11.2017)