Elternurlaub

Als Arbeitnehmer des Privatsektors oder des öffentlichen Dienstes haben Sie die Möglichkeit, Ihre Arbeitsleistungen ganz oder teilweise zu unterbrechen, um sich um Ihre Kinder unter 12 Jahren zu kümmern. Nur Eltern dürfen einen Elternurlaub für das Kind nehmen: biologische Mütter, biologische Väter, Väter, die das Kind anerkannt haben und Adoptiveltern.

Den vollzeitigen Elternurlaub dürfen Sie für 4 Monate beantragen. Für den halbzeitigen Elternurlaub beträgt die Höchstdauer 8 Monate und für den 1/5-Elternurlaub 20 Monate. Diese verschiedenen Formen können kombiniert werden. Das LfA zahlt Ihnen ein pauschales Ersatzeinkommen, das Ihre Einkommenseinbußen verringern soll.

Die Elternurlaubszeiträume werden nicht vom Guthaben der Laufbahnunterbrechung bzw. des Zeitkredits abgebucht, das Ihnen für Ihre gesamte Laufbahn zur Verfügung steht.