Kindergeld über 18 Jahre

Kindergeld über 18 Jahre

Kinder genießen bis zum 31. August des Jahres, in dem sie das 18. Lebensjahr erreichen, bedingungsloses Anrecht auf Kindergeld. Gemäß der Schulpflicht bis 18 Jahre besteht ein uneingeschränktes Anrecht auf Kindergeld bis zum 31. August des Jahres, in dem das Kind volljährig wird.

Jugendliche im Alter von 18 bis 25 Jahre können weiterhin Anrecht auf Kindergeld haben, wenn sie studieren. Wer jünger als 25 ist, studiert und Kinder hat, kann ebenfalls Anrecht auf Kindergeld für die Kinder in seiner Familie haben. Der Föderale Öffentliche Dienst Soziale Sicherheit kann dieses Alter auf 27 anheben.

Kindergeld für arbeitsuchende Jugendliche

Wenn ein Jugendlicher sich als Arbeitsuchender einträgt, muss er eine Berufseingliederungszeit von einem Jahr durchlaufen. Nach diesem Jahr kann er Arbeitslosengeld beziehen, vorausgesetzt, er hat zwei positive Auswertungen vom LfA erhalten. Während dieser Berufseingliederungszeit können Sie für einen arbeitssuchenden Jugendlichen unter bestimmten Bedingungen Kindergeld erhalten.

Wenn nach einem Jahr der Jugendliche keine zwei positiven Auswertungen vom LfA erhalten hat, ist die Berufseingliederungszeit nicht geltend und der Jugendliche bezieht kein Arbeitslosengeld. In diesem Fall wird die Berufseingliederungszeit verlängert. Ein Jugendlicher, der sich in dieser verlängerten Zeit befindet, kann weiter Anspruch auf Kindergeld haben, vorausgesetzt, er beantragt beim Direktor der LfA-Dienststelle eine neue Auswertung spätestens 6 Monate und 15 Arbeitstage nach der negativen Auswertung. Befolgen Sie immer die Anweisungen des LFA und schicken Sie der Kindergeldkasse eine Kopie der negativen Entscheidungen. Lesen Sie mehr auf der Webseite des LfA.

Wichtig!

Wenn der Jugendliche diesen Antrag beim LfA nicht spontan und innerhalb der gesetzten Frist stellt, wird während der verlängerten Berufseingliederungszeit kein Kindergeld gewährt.

Wer krank wird, bevor er sich als Arbeitsuchender eintragen konnte, oder wer während der Berufseingliederungszeit krank wird, behält sein Anrecht auf Kindergeld. Nach dem Ende der Krankheit muss sich der Jugendliche innerhalb von fünf Arbeitstagen (erneut) als Arbeitsuchender eintragen. Ansonsten verliert er sein Anrecht auf Kindergeld für den gesamten Krankheitszeitraum.