Spezifisches Kindergeld

Jeder Elternteil hat in Belgien Anspruch auf Kindergeld. Voraussetzung ist unter anderem, dass Sie das Kind in Ihrer Familie wirklich zur Last haben. Ein Kind verleiht bis zum 18. Geburtstag ein bedingungsloses Recht auf Kindergeld. Kinder zwischen 18 und 25 Jahren kommen nur dann in Frage, wenn sie:

  • studieren, 
  • sich in der Berufseingliederungszeit befinden, oder
  • krank werden, bevor sie sich als Arbeitssuchender eintragen konnten.

Sie haben als Pflegeelternteil die Möglichkeit, Kindergeld für Ihr Pflegekind zu erhalten. Der Elternteil, von dem das Kind untergebracht ist, verliert dahingegen den Anspruch auf das garantierte Kindergeld. Wohnt das Kind in einer Einrichtung? Dann bekommt die Einrichtung zwei Drittel des Kindergeldes. Ein Drittel geht an den Verwandten, der das Kindergeld beantragt.

Für gewöhnlich wird das Kindergeld über den Kindergeldfonds des Arbeitgebers oder von Ihrem Sozialversicherungsfonds beantragt. Die berufliche Situation einiger Eltern ist jedoch komplexer und erfordert eine Abweichung. So wird Kindergeld für unter anderem folgende Personen garantiert: 

  • langfristig Arbeitslose, 
  • Tageseltern, die bei einem anerkannten Kinderbetreuungsdienst angeschlossen sind,
  • Häftlinge,
  • Grenzpendler 
  • Hauspersonal, und
  • Familien ohne Einkommen, die keinen Anspruch auf andere Formen von Familienbeihilfe haben.

Erfüllen Sie bestimmte gesetzliche Bedingungen, um Kindergeld zu erhalten, nicht? Dann können Sie eine individuelle Abweichung beantragen.

Verletzliche Gruppen unserer Gesellschaft genießen zudem eine Zulage zusätzlich zum gewöhnlichen Kindergeld. Diese Beihilfe muss die spezifischen Bedürfnisse des Kindes oder das geringe Familieneinkommen ausgleichen. Es handelt sich hier um:

  • Eltern in (Früh-) Pension;
  • Kinder mit einer Behinderung (bis zu 21 Jahren),
  • Kinder von behinderten Personen,
  • langfristig kranke Eltern, 
  • Alleinerzieher(innen) und 
  • Iangfristig Arbeitslose.

Lediglich bei (Früh-) Pensionierten wird die Zulage automatisch zuerkannt. Die anderen Gruppen müssen einen Antrag bei einem Kindergeldfonds oder bei FAMIFED einreichen.