Dienstleistungsschecks

Was ist es?

Privatpersonen können Haushaltshilfen, die von einem zugelassenen Unternehmen beschäftigt werden, einfach und rechtmäßig mit Dienstleistungsschecks bezahlen. Der Nutzer von Dienstleistungsschecks darf allerdings mit dem Arbeitnehmer nicht verwandt sein.

Erlaubt sind:

  • die Reinigung der Privatwohnung,
  • das Besorgen von Haushaltseinkäufen,
  • das Bügeln der Wäsche, und
  • die Beförderung von Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit.

Wie gescheht es?

Der Nutzer muss die Dienstleistungsschecks bei der ausgebenden Gesellschaft zum vollen Preis bestellen. Eine Steuerermäßigung von 30% wird jedoch durch die Einkommenssteuer der natürlichen Personen gewährt (das heißt, dass Sie die Schecks in der Steuererklärung abziehen werden können, wenn Sie die Höchstmenge pro Kalenderjahr nicht überschritten haben). Dienstleistungsschecks sind bis zu acht Monaten nach dem Datum der Ausgabe gültig.