News: Neuer Onlinedienst „Befreiung von Sozialbeiträgen für Selbstständige“

05 Februar 2019 - Sind Sie hauptberuflich selbstständig und in vorübergehenden finanziellen oder wirtschaftlichen Schwierigkeiten, dann können Sie von den Sozialbeiträgen befreit werden. Sie müssen diese Befreiung persönlich beantragen und erläutern, weshalb Sie nicht zur Zahlung Ihrer Beiträge in der Lage sind.

Die Befreiung kann vollständig oder teilweise sein und für vorläufige Beiträge oder für den Beitragszuschlag nach einer Regularisierung Ihres Berufseinkommens gelten. Achtung: Die Zeiträume, in denen Sie von den Sozialbeiträgen befreit sind, werden nicht zu Ihrer Pension gerechnet.

Befreiung beantragen

Der Antrag auf Befreiung erfolgt von nun an über den neuen Onlinedienst „Freistellung von Sozialbeiträgen für Selbständige“. Sie benötigen kein Papierformular mehr. Der Onlinedienst ist geschützt, sodass Sie sich mit Ihrem elektronischen Personalausweis (eID) und einem Kartenleser, über itsme oder mit einem von einer mobilen Anwendung generierten Sicherheitscode anmelden müssen.

Über den Onlinedienst können Sie nur eine Befreiung Ihrer eigenen Sozialbeiträge als Selbstständiger beantragen. Für eine Befreiung von verstorbenen selbstständigen Personen oder die Freistellung von der solidarischen Verantwortung von Helfern müssen Sie sich an die jeweilige Sozialversicherungskasse wenden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik „Was, wenn ich meine Sozialbeiträge nicht bezahlen kann?“ auf der Website des LISVS.