Ihr Kind zieht ins Ausland... Wie sieht es mit dem Kindergeld aus?

07 Mai 2018 - Generell haben Sie Anrecht auf belgisches Kindergeld, wenn:

  • einer der Elternteile des Kindes in Belgien arbeitet, und/oder
  • einer der Elternteile einer Arbeit gleichgestellte belgische Leistung erhält (z.B. Arbeitslosengeld, Krankengeld usw.), und
  • wenn Sie Ihr Kind in Belgien erziehen.

Wenn ein Kind aber ins Ausland zieht, gelten besondere Regeln.

Ihr Kind studiert in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)?

Wenn Ihr Kind in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (siehe die vollständige Liste auf der Seite Kind im Ausland) studiert, haben Sie Anrecht auf belgisches Kindergeld, ergänzt um eventuelle Zuschläge. Sie erhalten also den gleichen Betrag, als ob Ihr Kind nicht im Ausland wäre.

Kann jedoch ein Elternteil des Kindes auch in einem anderen EWR-Land ein Anrecht auf Kindergeld eröffnen (z.B. bei Entsendung), wird der höchste Betrag des Kindergeldes gewährleistet und nachgezahlt.

In beiden Fällen muss Ihr Kind ein staatlich anerkanntes Bildungsprogramm absolvieren oder mindestens 17 Unterrichtsstunden pro Woche besuchen.

Ihr Kind studiert außerhalb des EWR, aber in einem Land, mit dem Belgien ein bilaterales Abkommen geschlossen hat?

Außerhalb des EWR hat Belgien mit einer Reihe von Ländern (Marokko, Tunesien, Algerien, Mazedonien usw.) ein bilaterales Abkommen geschlossen. Wenn Ihr Kind in einem dieser Länder studiert, besteht möglicherweise ein Anrecht auf belgisches Kindergeld. Jedes Abkommen enthält jedoch spezifische Bedingungen. Wenden Sie sich daher am besten an Ihre Kindergeldkasse, um Ihre spezifische Situation untersuchen zu lassen.

Ihr Kind studiert außerhalb des EWR und in einem Land, mit dem Belgien kein  bilaterales Abkommen geschlossen hat?

Unter bestimmten Voraussetzungen wird es weiterhin möglich sein, das Anrecht auf belgisches Kindergeld zu wahren. Dies ist der Fall, wenn Ihr Kind:

  • sich maximal zwei Monate im Jahr (ein- oder mehrmalig) dort aufhält, oder
  • sich während der Schulferien (maximal 120 Tage im Jahr) dort aufhält.

Alle Bedingungen entnehmen Sie unserer Seite Kind im Ausland.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter www.famifed.be.

Nächsten Monat

Teil II: „Sie nehmen eine Arbeit im Ausland auf und nehmen Ihr(e) Kind(er) mit.“

Verfasser Famifed - Föderale Agentur für Kindergeld